Zoo Betta Splendens
Siamesischer Kampffisch  
  Home
  Geschichte
  Merkmale
  Flossenbezeichnung
  Haltung
  Futter
  Krankeiten
  Zucht
  => Zuchtfische
  Forum
  Shop Empfehlungen
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Zucht
Für die Zucht benötigt man ein ca. 54l Becken, in dem man ein Kampffischpärchen hält. Das Becken sollte möglichst keinen oder einen dunklen Bodengrund besitzen, damit das Mänchen problemlos die rausfallenden Eier sieht und wieder ins Schaumnest bringen kann. Der Wasserstand beträgt ca. 15cm. Es sollten viele Pflanzen vorhanden sein, damit sich das Weibchen vor dem angriffslustigen Männchen ein wenig verstecken kann. Bevor ihr die Fische ins Becken setzt erwärmt ihr das Wasser auf 26-27°. Setzt beide Fische hinein, aber erstmal so das sich Männchen und Weibchen nicht in die Quere kommen! Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder das Weibchen zuerst reinsetzen oder das Männchen. Bevorzugte Art ist es das Männchen zuerst reinzusetzen, damit es sich an seine Umgebung gewöhnt und dieses Becken gleich als sein Revier ansieht. Nach kurzer Zeit wird dann das Weibchen hinzugesetzt, aber nicht ohne Schutz. Dazu gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Eine Plexiglasplatte zwischen die zwei Fische machen, oder eine von unten nach oben aufgeschnittene normale 1,5l Flasche, wo sich dann das Weibchen drin befindet. Da das Weibchen nun vom Männchen abgetrennt ist, wird das Männchen damit beginnen sein Schaumnest zu bauen. Als Hilfestellung könnt ihr z.B. ein Seemandelbaumblatt auf die Wasseroberfläche legen. Nach ca. 2 Tagen wird es mit dem Bau des Nestes fertig sein. Bevor ihr das Weibchen rauslasst, schaut ob es Laichstreifen hat. Nach dem freilassen wird das Männchen das Weibchen jagen, was sich nach einiger Zeit geben sollte. Die ganze Phase der Paarung von anfänglichen Attacken, zur Scheinpaarung und zur richtigen Paarung kann unter Umständen mehrere Stunden bis zu ca. 2 Tagen dauern. Die Paarung sieht so aus, dass das Männchen seine Partnerin umschwimmt und sie behutsam mit der Bauchseite nach oben Richtung Schaumnest dreht. Nachdem sich die Paarungsstarre beim Weibchen gelöst hat, lockert das Männchen die Umschlingung und die Laichkörner erscheinen. Pro Laichakt können 10-30 Eier abgegeben werden. Das Männchen sammelt die Eier ein und spuckt sie dann in das Nest und umgibt sie mit Schaumblasen. Sollte die Paarung abgeschlossen sein, sollte man das Weibchen aus dem Becken entfernen.
Die Brutpflege wird ausschließlich vom Männchen übernommen. Nach ca. 36-38 Stunden, je nach Temperatur schlüpfen die Jungtiere und bleiben noch 2-3 Tage unter dem Schaumnest hängen. Die Jungfische verbrauchen in dieser Zeit ihrem Dottersack und sollten daher recht früh zugefüttert werden. Sobald die kleinen frei schwimmen, sollte man das Männchen aus dem Becken entfernen.
 
>>> Shop <<<  
   
Werbung  
   
Webkatalog/Links  
 

webkatalog-il24
www.linkliste.net
Webkatalog Suchwiesel
www.life-sciences.biz
Ihr - Tierportal
Fische - Webkatalog ohne Backlinkpflicht
Webkatalog 1001 Links
Linktausch.at
Das Haustiere Verzeichnis - www.zuchtundmehr.de
Aqua-Marina-Wasser und mee(h)r!
Webverzeichnis & Webkatalog
Aquariumlinks.de
flirt-hunter
eruvo
Webkatalog
Webkatalog für Tiere
kostenloser Webkatalog
123-finder
HobbyZeit-Fische
Webverzeichnis Lync
Zuby.de Webkatalog
Web-Webkatalog.de - Der Webkatalog für bessere Seiten!
GoHits Webkatalog
Chuck Norris Witze
astoli
awenso
computer-linkportal
daptix
durchsuchen.info
free-write
Http-Link
onlinestreet