Zoo Betta Splendens
Siamesischer Kampffisch  
  Home
  Geschichte
  Merkmale
  Flossenbezeichnung
  Haltung
  Futter
  Krankeiten
  Zucht
  Forum
  Shop Empfehlungen
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Krankeiten

Krankheiten und Tipps zur Behandlung

Erkrankungen an Bakterien

So gut wie fast jeder Fisch trägt Bakterien in sich. Einige von diesen Bakterien können Krankheiten hervorrufen, wenn der Fisch geschwächt oder infiziert wird.

Haut- und Flossenfäule Bei dieser Krankheit wird die Haut des Fisches zerstört und die Flossen fransen aus. Meistens kommt es dann auch zu einer Verpilzung. Diese Krankheit kann medikamentös behandelt werden.
Bakterieller Befall dies beginnt meistens mit einer Veränderung der Färbung und einer Trübung an den Augen die Vielleicht auch beginnende Blindheit sein kann (muss aber nicht sein). Zur Sicherheit kann man die befallenen Fische separieren dabei sollte dann auf gute Wasserwerte geachtet werden. Sowie Lebendfutter und Vitamine verabreichen und evt. Seemandelbaumblattsud dem Wasser zusetzen. Sollte die Ausbreitung zunehmen sollte man zu Medikamenten greifen.
Fischtuberkulose Merkmale dieser Krankheit sind Schuppensträube, Abmagerung, Glotzaugen und Geschwüre. Diese Krankheit ist auf den Menschen übertragbar und deshalb sollte man befallene Fische nicht mit der Hand anfassen. Bei dieser Erkrankung ist keine Behandlung möglich.
Maulschimmel Diese Krankheit ist hoch ansteckend. Beschädigte Stellen am Fischkörper oder an den Flossen werden von wattebauschartigen Belägen überzogen. Die Ursache ist meist eine geschwächte Abwehrfunktion der Schleimhäute. Sie wurden entweder durch starke Wasserbelastung oder durch Kämpfe beeinträchtigt und bieten jetzt den idealen Nährboden für Pilze und Schimmel. Meist reicht da auch schon eine Verbesserung der Wasserqualität, entfernen von aggressiven Fischen aus dem Aquarium, kleine Temperaturerhöhung und die Zugabe von Salz (1 Esslöffel jodfreies Salz)

 
Virenerkrankungen


Knötchenkrankheit (Lymphocystivirus)  Tumore entstehen oft auf der Haut bzw. an den Flossen des Fisches. Dies nennt man auch Gewebswucherung. Zunächst entstehen kleine, weiße Knötchen die in einigen Wochen zu blumenkohlartigen Wucherungen heranwachsen können.
Bauchwassersucht  Fische haben einen aufgeblähten Bauch der medikamentös behandelt werden kann.



Es gibt natürlich noch einige Mehr aber hier haben wir uns mal die relativ häufigsten herausgesucht.

 

>>> Shop <<<  
   
Werbung  
   
Webkatalog/Links  
 

webkatalog-il24
www.linkliste.net
Webkatalog Suchwiesel
www.life-sciences.biz
Ihr - Tierportal
Fische - Webkatalog ohne Backlinkpflicht
Webkatalog 1001 Links
Linktausch.at
Das Haustiere Verzeichnis - www.zuchtundmehr.de
Aqua-Marina-Wasser und mee(h)r!
Webverzeichnis & Webkatalog
Aquariumlinks.de
flirt-hunter
eruvo
Webkatalog
Webkatalog für Tiere
kostenloser Webkatalog
123-finder
HobbyZeit-Fische
Webverzeichnis Lync
Zuby.de Webkatalog
Web-Webkatalog.de - Der Webkatalog für bessere Seiten!
GoHits Webkatalog
Chuck Norris Witze
astoli
awenso
computer-linkportal
daptix
durchsuchen.info
free-write
Http-Link
onlinestreet